Wo starten und landen die Düsenjets über unserer Region?

Freiepresse

-

29 March 2019 14:46

Wo starten und landen die Düsenjets über unserer Region?

Über Plauen und dem Vogtland sehe ich bei klarem Wetter Passagierflugzeuge kreuz und quer herumfliegen. Mich würde interessieren, woher sie kommen und wohin sie fliegen. Bei diesen Flugzeugen fliegen manche sehr hoch und manche sehr niedrig. Könnte es sein, dass sich die niedrig fliegenden Flugzeuge im Landeanflug auf Leipzig oder auf Dresden befinden? (Diese Fragen hat Eberhard Schilbach aus Plauen gestellt.)

Heute ist es leicht, herauszufinden, was so alles über unsere Köpfe hinwegfliegt. Die Informationen über die Fracht- und Passagierflüge, die aktuell rund um den Erdball unterwegs sind, bereiten verschiedene Webseiten auf, darunter der Internetauftritt Flightradar 24. Darauf sieht man über eine beliebig vergrößerbare Weltkarte verteilt zahllose kleine gelbe Flugzeugsymbole, die sich in alle erdenklichen Richtungen vorwärtsbewegen. Klickt man eines dieser Flugzeugsymbole an, erscheinen in einem Fenster am linken Bildschirmrand Start- und Zielort des Flugzeugs, dessen Typ und Airline, außerdem Echtzeit-Informationen über Flughöhe und die auf den Boden umgerechnete Fluggeschwindigkeit. Weitere Details lassen sich kostenpflichtig zuschalten. Für Smartphones gibt es auch eine App, die mit den gleichen Informationen aufwartet.

Was eine niedrige Flughöhe über Südwestsachsen angeht, so kann sie tatsächlich ein Zeichen für die Vorbereitung zum Landeanflug auf die Flughäfen Halle/Leipzig und Dresden sein. Wenn man bedenkt, dass die Reiseflughöhe eines Flugzeugs 12.000 Meter betragen kann, muss der Sinkflug rechtzeitig eingeleitet werden. So beginnt etwa der eines Airbus A 321 von Palma de Mallorca nach Halle/Leipzig bereits vor dem 180 Kilometer entfernten Meiningen - bei Anflug in großem Bogen.

Würde ein Sinkflug aus Richtung Süden auf dem Weg nach Leipzig etwa erst über Zwickau beginnen, müsste das Flugzeug binnen 80 Kilometern je Kilometer 150 Meter an Höhe verlieren. Jetzt stellen Sie sich mal eine 80 Kilometer lange Straße mit 15 Prozent Gefälle vor - befahren mit rund 300 bis 800 Kilometern pro Stunde.

Eine Praktikantin hat für "Onkel Max" an mehreren Tagen das Flugradar ausgewertet und Routen notiert, die nicht nur das Vogtland, sondern auch Mittel- und Westsachsen überqueren. Hier ein Auszug aus der Himmelschronik des Fernwehs, alphabetisch nach Abflugort sortiert: Abu Dhabi - London; Alicante - Stockholm; Amritsar (Indien) - Birmingham; Amsterdam - Mumbai; Barcelona - Stockholm; Berlin - Mailand; Berlin - Pristina; Berlin - Treviso; Birmingham - Dubai; Boston - Dubai; Budapest - New York; Bukarest - Amsterdam; Chicago - Abu Dhabi; Dalaman (Türkei) - Amsterdam; Doha (Quatar) - Dublin; Dresden - Frankfurt; Dubai - Dublin; Dubai - Glasgow; Dubai - Newcastle; Eindhoven - Athen; Eindhoven - Budapest; Frankfurt - Krakau; Hamburg - München; Hamburg - Salzburg; Helsinki - Genf; Hurghada - Hannover; Istanbul - Edinburgh; Kopenhagen - München; Leipzig - München; Mailand - Stockholm; Manchester - Goa, Moskau - Paris; München - Gdańsk; Neu Delhi - London; New York - Doha; Nizza - Berlin; Oslo - München; Poznań - München; Prag - Amsterdam; Santorini - Amsterdam; Shanghai - Zürich; Sharjah - Amsterdam; St. Petersburg - Zürich; Tel Aviv - Amsterdam; Tel Aviv - Toronto; Tokio - Zürich; Toronto - Abu Dhabi; Venedig - Berlin; Warschau - Barcelona; Warschau - Brüssel; Washington D. C. - Istanbul; Wien - Amsterdam. (tk/bohl)www.flightradar24.com

Bewertung des Artikels:Noch keine Bewertungen abgegeben
ORIGINAL POST

freiepresse science added by Eliana Barclay

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar news

no