unten links

Neues-deutschland

-

04.04.2019 04:12

unten links

Echt jetzt? Ihr wollt Geld von mir?

Ja, herrgottnochmal, es kostet!

Auch, wenn's nervt – wir müssen die laufenden Kosten für Recherche und Produktion decken.

Also, mach mit! Mit einem freiwilligen regelmäßigen Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Ich bin schon Abonnent

Login

You may also like:

Alles nur ein Missverständnis
11.08.2019 11:27

Passwort vergessen?

Ich zahle freiwillig

Per Überweisung:

Stichwort: nd-paywall

Berliner Bank
IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

Per Paypal

Per Sofortüberweisung

Ich habe bezahlt.

Die Meere halten immer noch viele Geheimnisse parat. Und dabei ist nicht einmal viel bunte, so harmlos daherkommende und dabei tödlich walverstopfende Plaste gemeint. Nein, manchmal finden sich unter der Wasseroberfläche Dinge, die die alltäglichen Aufgeregtheiten plötzlich ganz klein erscheinen lassen. Noch besser ist es, wenn man nach etwas ganz anderem sucht, als man dann letztendlich findet. Bergungsexperten haben im Wattenmeer nach Containern gesucht, die Anfang Januar von einem Frachtschiff über Bord gegangen waren. Stattdessen fanden sie etwas geringfügig Älteres, nämlich das Wrack eines rund 500 Jahre alten Handelsschiffes. Das hatte natürlich weder Container noch Plaste an Bord, vielleicht bezeichnen es Forscher auch deshalb als »Glück im Unglück« und »Bereicherung des Kulturerbes«. Was man halt so findet, wenn man mal kurz in der Gegend herumsucht. Nur die Plaste, das findet sich schon überall - egal ob man sucht oder nicht. stf

ORIGINAL POST

neues-deutschland politik added by Eliana Barclay

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar news

no