Übel zugerichtet?: Rosenkrieg eskaliert: Hollywood-Star bläst zur nächsten Attacke

Express

-

10 March 2019 19:50

Los Angeles -

Jetzt wird die Trennung immer schmutziger!

Obwohl sie bereits seit Mai 2016 geschieden sind, wird der Rosenkrieg zwischen Amber Heard (32) und Johnny Depp (55) immer krasser – und er scheint noch lange nicht vorbei zu sein.

Er hat seine Ex-Frau wegen Verleumdung auf 50 Millionen Dollar verklagt – weil diese ihn öffentlich der häuslichen Gewalt bezichtigt hat.

Und Johnny Depp geht in seiner Klage noch einen Schritt weiter. Er behauptet, dass Amber Heard ihn „gewalttätig angegriffen und mir zwei Mal ins Gesicht geschlagen hat“.

Johnny Depp gibt tiefe Einblicke in sein kaputtes Leben (hier mehr lesen)

Das Ganze soll sich in der Nacht des 21. April 2016 ereignet haben. Der „Flucht der Karibik“-Star war verspätet zum Dinner für den 30. Geburtstag seiner Frau erschienen.

Als die Gäste gegangen waren, habe seine Frau ihn lautstark kritisiert. Depp habe sich dann zum Lesen ins Bett gelegt, als Heard ihn ohne Vorwarnung angegriffen haben soll.

Als Beweis legte er ein Foto von sich mit einem geschwollenen, blauen Auge vor, das ein Angestellter von ihm am nächsten Tag geschossen haben soll. Dieses wurde jetzt der Webseite „The Blast“ zugespielt.

Scheidungskrieg zwischen Johnny Depp und Amber Heard

Während des Scheidungsverfahrens hatte Depps Security-Guard Starling Jenkins ausgesagt, dass er am nächsten Morgen Heard und ihre Freundinnen zum Konzert nach Coachella fahren sollte: „Als ich in die Wohnung kam, hat Amber mir erzählt, dass sie Johnnys Handy und Portemonnaie vom Balkon geworfen hatte.“

Jenkins entdeckte mit der „Find My Phone“-App, dass ein Obdachloser das Handy und Portemonnaie hatte: „Er hat es mir gegen 425 Dollar in Cash, drei Hühnchen-Tacos, zwei Tüten Chips, zwei Äpfel und vier Flaschen Wasser zurückgegeben.“

Heard hatte später behauptet, dass Depp das Handy nach ihr geworfen und sie im Gesicht getroffen habe. Ein Foto ihres eigenen blauen Auges hatte sie später selbst veröffentlicht.

Dieses Foto soll Amber Heard nach den vermeintlichen Übergriffen von Johnny Depp zeigen. Er dementiert das vehement und verklagt seine Ex.

Foto:

Gericht Los Angeles

In seiner Klage nannte Depp das Bild seiner Ex-Frau jetzt „gestellt“ und die Vorwürfe wegen häuslicher Gewalt „ein abgekartetes Spiel.“

Johnny Depp erhebt krasse Vorwürfe, Amber Heard wehrt sich

Sie seien ausgerechnet in die Zeit gefallen, in der Heard ihren neuen Film promotete. Gleichzeitig musste Depp Film-Rollen in Hollywood einbüßen.

Die „Daily Mail“ hat einen Blick in die Gerichtsdokumente geworfen. Demnach stellt der 55-Jährige jetzt sogar neue Zeugen vor, die in Ambers Gesicht am Tag nach dem angeblichen Vorfall keine Verletzungen gesehen haben wollen. Erst Tage später sei sie mit Hämatomen im Gerichtssaal erschienen.

Ganz schön harter Tobak, den die 32-Jährige nicht auf sich sitzen lässt. Heards Rechtsberater haben bereits angekündigt, gegen die Klage vorzugehen. „Diese alberne Aktion ist nur die neueste von Johnny Depps wiederholten Bemühungen, Amber Heard zum Schweigen zu bringen. Sie wird aber nicht schweigen.“

Klingt ganz danach, als wenn eine weitere Runde im Rosenkrieg bevorsteht.

(ds, so)

ORIGINAL POST

express stars added by Aislinn Lister

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar news

no