Helene Fischer: Ärger um gelüftetes Geheimnis - In 4,5 Monaten ist es so weit - Neue Details

Hna

-

15 June 2019 22:03

You are reading a deleted news piece

This article has been deleted by Hna on 05 July 2019 15:36. We keep a copy of it on Undelete.news website available for everyone.

+
Helene Fischer auf einem Archivfoto.

Am 26. Oktober 2019 ist es so weit in Sachen Helene Fischer. Doch das hätte vorher eigentlich niemand erfahren sollen. Jetzt ist der Ärger groß.

München - Neue offizielle Tourdaten gibt es von Helene Fischer erst mal nicht. Wohl aber ein paar Pausen von der Pause. Bei ausgewählten Firmenveranstaltungen tritt Helene Fischer auch während ihrer selbst verordneten Auszeit 2019 auf. Ob sie das gefallenhalber macht, weil sie die Unternehmen so sehr mag, oder es auch finanzielle Anreize gibt, ist nicht überliefert.

Der erste exklusive Auftritt fand vor Kurzem schon in Hannover statt: Vor Tausenden geladenen Gästen sang und tanzte Helene Fischer durch die Tui-Arena. Anlass war der 80. Geburtstag eines Baulöwen. Blickfang war Helene Fischers Bauchansatz. Doch zum Glück folgte darauf ziemlich schnell eine plausible Erklärung. Hach, muss die Liebe zu Thomas Seitel schön sein.

Inzwischen sind gleich ZWEI weitere exklusive Auftritte bekannt geworden. Der eine ist für Daimler und nicht die ganz große Sensation. Der andere hingegen sollte erst am Abend selbst bekannt werden: Am 26. Oktober tritt Helene Fischer zum 100. Jubiläum der Textilfirma Trigema auf. 

Helene-Fischer-Auftritt bei Trigema sollte eine Überraschung werden

Es sollte eigentlich eine riesige Überraschung für die Mitarbeiter werden, dass plötzlich Helene Fischer auf der Bühne auftaucht. Doch schon viereinhalb Monate vorher ist das Geheimnis keines mehr. Jetzt, wo‘s eh bekannt ist, kann sich ja auch Elisabeth Grupp dazu äußern. Sie ist die Ehefrau von Trigema-Chef Wolfgang Grupp, der das Unternehmen gegründet und den Helene-Fischer-Coup eingefädelt hat.

You may also like:

„Meet and Eat“ in Darmstadt
19 September 2019 04:12

Dass die Überraschung nicht geheim blieb, ärgere Elisabeth Grupp sehr, berichten die Stuttgarter Nachrichten. „Wir wollen unseren Mitarbeitern etwas ganz Besonders bieten“, sagt sie. Daraus spricht wohl erstens Stolz, dass Helene Fischer sich auf den Weg nach Burladingen auf die Schwäbische Alb macht. Andererseits aber auch Enttäuschung, weil dieses Besondere eben doch ein bisschen weniger besonders wurde durch die Vorab-Berichte.

Helene-Fischer-Coup durchgesickert: Wer hat geplaudert?

Wie ist das nur durchgesickert? Hat etwa einer der VIP-Gäste geplaudert? Die haben nämlich vorab schon den Namen des Stargasts erfahren, anders als die „normalen“ Mitarbeiter, die erst am Abend selbst davon Zeuge werden sollten. Dem Bericht zufolge wurden Einladungen an ausgewählte VIPs verschickt. Darin stand Helene Fischer als Stargast aufgeführt, zudem habe sich aber ein weiterer Zettel im Umschlag befunden mit der eindringlichen Bitte: nicht weitersagen!

„Meinem Mann gefällt die Musik von Helene Fischer auch“

Trigema-Chefin Elisabeth Grupp freut sich dennoch. „100 wird man nicht jeden Tag“, so die Gattin des Inhabers. Die Gage möchte sie nicht verraten. Wohl aber, dass Helene Fischer vor allem für die Belegschaft engagiert wurde. „Meinem Mann gefällt ihre Musik auch“, sagt Elisabeth Grupp, „aber er wird nicht mit Wunderkerzen vor der Bühne stehen.“ 

In Stuttgart rumort es jetzt den StN zufolge ein wenig. Denn: Etliche aus der dortigen Society sollen sich um eine Einladung für den exklusiven Abend mit Helene Fischer bemühen. So ist Trigema - geplatzte Überraschung hin oder her - doch zumindest ein PR-Coup gelungen.

Auch einige weitere Geheimnisse zu Helene Fischer wurden unlängst enthüllt.

lin

ORIGINAL POST

hna people added by Jaden Lucero

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar news

no