Bifano-Elf stoppt Negativtrend

Frankenpost

-

14 October 2019 17:21

You are reading a deleted news piece

This article has been deleted by Frankenpost on 18 October 2019 09:20. We keep a copy of it on Undelete.news website available for everyone.

DJK Gebenbach: Kreiser - Hofmann, Biermeier, Ceesay, Gorgiev - Freisinger (58. Epifani), B?hm (63. Pirner), Haller, Lindner, Kohler (54. Scherm) - Seifert.

SpVgg Bayern Hof: Lang - Seidel, Chocholousek, Feulner, Seifert - Kavalir, Schraps, Bifano (90.+3 Renk), Sevcik - Hajek, Holek.

Schiedsrichter: Geu? (Ha?furt-Sylbach). - Zuschauer : 300. - Tore: 4. Min. Haller 1:0 (Foulelfmeter), 17. Min. Holek 1:1, 51. Min. Sevcik 1:2, 82. Min. Holek 1:3. - Rote Karte: Seifert (90.+2/DJK Gebenbach wegen Foulspiels).

"Die Moral der Mannschaft ist intakt, sonst w?re sie in Gebenbach nicht so zur?ckgekommen. Zumal wir nach vier Minuten mit dem Foulelfmeter schon wieder einen Nackenschlag hinnehmen mussten." Fulvio Bifano ist 24 Stunden nach dem 3:1 (1:1)-Sieg seiner Elf am Telefon h?rbar erleichtert. Der Trainer des Fu?ball-Bayernligisten SpVgg Bayern Hof hatte schwer zu knabbern an den j?ngsten deutlichen Pleiten seines Teams ausw?rts gegen Sand (0:4) und vor heimischem Publikum gegen Ansbach (0:7).

12.10.2019 - DJK Gebenbach - SpVgg Bayern Hof 1:3 - Foto: Mario Wiedel

Da kommt so ein unerwarteter Ausw?rtssieg gerade recht: "Wir konnten diesen schlimmen negativen Trend stoppen, dass ist viel wert." Unter der Woche habe er seinen Spielern ins Gewissen geredet: "Jeder muss von nun an sein Ego hintenanstellen. Was z?hlt, ist allein der Teamerfolg." Bifanos Worte sind offenbar auf fruchtbaren Boden gefallen. In Gebenbach pr?sentierte sich eine Hofer Mannschaft, die die j?ngsten desolaten Vorstellungen vergessen lie?.

Dabei h?tte es f?r die Bifano-Elf gar nicht schlechter losgehen k?nnen. In der 4. Spielminute kam Adam Sevcik einen Schritt zu sp?t und foulte den Gebenbacher Timo Kohler elfmeterreif im Hofer Strafraum. Schiedsrichter Marcel Geu? zeigte sofort auf den Punkt. Dominik Haller lie? sich die Chance nicht nehmen und traf zur fr?hen F?hrung f?r die Gastgeber.

Wer erwartet hatte, dass die Hofer Mannschaft nun gleich auseinanderfallen w?rde, sah sich get?uscht. "Wir hatten danach zwar schwierige Situationen zu ?berstehen, aber wir haben dagegengehalten", res?miert der Trainer. In dieser Phase zeichnete sich mehrmals der junge Hofer Torwart Jonas Lang aus, der zwei, drei Mal beherzt zupacken musste, um seine Mannschaft vor einem h?heren R?ckstand zu bewahren. Den st?rmischen Angriffen der Gastgeber hatte Hof zun?chst wenig entgegenzusetzen. Fast wie aus dem Nichts fiel der Ausgleich durch Martin Holek schon in der 17. Minute. "Das Tor kam f?r uns zum genau richtigen Zeitpunkt", stellt Bifano fest. Es war der Befreiungsschlag, der die Hofer fortan zur?ck ins Spiel brachte. Nun entwickelte sich eine Partie auf Augenh?he, die bis zur Pause kaum noch nennenswerte Torchancen zu bieten hatte.

In den j?ngsten beiden Partien waren die Minuten nach dem Seitenwechsel jeweils spielentscheidend - zuungunsten der SpVgg Bayern. In Gebenbach sollte es dieses Mal genau andersherum laufen. Hof hatte hier das Momentum auf seiner Seite. In der 51. Minute verwertete Adam Sevcik ein sch?ne Hereingabe von Kapit?n Christian Schraps trocken zur umjubelten F?hrung.

Gebenbach antwortete danach mit w?tenden Angriffen, die aber zumeist am an diesem Tag stabilen Hofer Abwehrverbund verpufften. B?lle, die doch durchkamen, wurden eine sichere Beute von Torwart Lang. "Meine Mannschaft hat das in der zweiten Halbzeit sehr, sehr gut gemacht. Der Sieg war verdient", lobt Coach Bifano sein Team. Zumal acht Minuten vor dem Ende Holek zum zweiten Mal in dieser Partie traf und mit dem 3:1 den Endstand herstellte. Der 30-J?hrige hatte nach einem abgewehrten Schuss von Elia Bifano am schnellsten reagiert und eiskalt abgestaubt. Der Trainer freute sich f?r Holek: "Der Martin hat eine lange Durststrecke inklusive einer Verletzung hinter sich. Ich habe immer gesagt, das braucht Geduld und Zeit."

Die letzten Minuten der Partie spielte die SpVgg Bayern Hof souver?n herunter und lie? nichts mehr anbrennen. Am Samstag gibt der Tabellenneunte ASV Cham seine Visitenkarte auf der Gr?nen Au ab. Bifano: "Dann m?ssen wir die Leistung von Gebenbach best?tigen." T.P./red

ORIGINAL POST

frankenpost sport added by Curtis Morrison

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar news

no