Berlin und Rottenburg wollen mehr Geflüchtete aufnehmen

Neues-deutschland

-

14 June 2019 14:51

You are reading a deleted news piece

This article has been deleted by Neues-deutschland on 29 August 2019 23:25. We keep a copy of it on Undelete.news website available for everyone.

Berlin und Rottenburg wollen mehr Geflüchtete aufnehmen

Immer mehr Städte werden sichere Häfen

  • Von Katharina Schwirkus
  • Lesedauer: 1 Min.

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Ich bin schon Abonnent

Login

Passwort vergessen?

You may also like:

Alles nur ein Missverständnis
11 August 2019 11:27

Ich zahle freiwillig

Per Überweisung:

Stichwort: nd-paywall

Berliner Bank
IBAN: DE11 1007 0848 0525 9502 04
SWIFT-CODE (BIC): DEUTDEDB110

Per Paypal

Per Sofortüberweisung

Ich habe bezahlt.

Bei einer Demonstration gegen einen Aufmarsch der rechtsextremen NPD hängt vor dem Rathaus ein großes Transparent mit der Aufschrift «Seebrücke statt Festung Europa».

Wie die internationale Bewegung »Seebrücke« auf ihrem Twitteraccount bekannt gegeben hat, werden Berlin und Rottenburg sichere Häfen-Städte für Geflüchtete. Bisher haben sich 51 deutsche Städte zu sicheren Häfen erklärt. In diesem Rahmen zeigen sich die Orte bereit, mehr Menschen aufzunehmen, als sie nach dem Dublin-Verteilsystem und dem deutschen Verteilungsschlüssel eigentlich aufnehmen müssten.

Mehrmals in diesem Jahr mussten deutsche Hilfsorganisationen tagelang auf hoher See auf die Zuweisung eines sicheren Hafens warten. Aktuell sind auf der »Sea Watch 3« 53 Menschen, die auf einen sicheren Hafen warten. Der Oberbürgermeister von Rottenburg, Stephan Neher (CDU), erklärte: » Wenn es darauf ankommt, rufe ich nachher einen Busunternehmer in meiner Stadt an, der fährt dann nach Italien und holt die Menschen ab«.

Der Bund hat es den Städten bisher jedoch schwer gemacht, mehr Geflüchtete aufzunehmen.

Lesen Sie hier den Hintergrund: Mehr Spielräume für Kommunen - Die Blockade »sicherer Häfen« stößt auf Kritik.

ORIGINAL POST

neues-deutschland politik added by Eliana Barclay

Comments

There are no comments yet.

You must log in to post a comment.

Similar in Politics

Similar news

no