AfD-Frau Harder-Kühnel fällt erneut als Bundestagsvize durch

Politics

-

14 May 2019, 21:29

 Die Ansage an die AfD-Fraktion ist deutlich. Erst lassen die anderen Fraktionen ihren Kandidaten Glaser durchfallen. Dann scheitert auch die als gemäßigt geltende Kandidatin Harder-Kühnel drei Mal bei der Wahl zur Vizepräsidentin des Bundestags.

Der Bundestag hat die AfD-Abgeordnete Mariana Harder-Kühnel auch im dritten Anlauf nicht zu seiner Vizepräsidentin gewählt. Die 44-jährige Juristin erhielt am Donnerstag in geheimer Abstimmung nur 199 Ja-Stimmen, 423 Abgeordnete votierten gegen sie, 43 enthielten sich.

Im dritten Wahlgang wäre nur noch eine einfache Mehrheit der abgegebenen Stimmen nötig gewesen. Vor der Abstimmung hatte Harder-Kühnel noch eine Charmeoffensive gestartet und Kontakt zu Politikern aus anderen Fraktionen gesucht.

Nach der erneuten Niederlage schaltete ihre Fraktin in den Kampfmodus um: Fraktionschef Alexander Gauland kündigte an, die AfD werde jetzt immer neue Kandidaten präsentieren - und zwar so lange bis ein AfD-Abgeordneter gewählt wird. "Wir werden zugleich prüfen lassen, inwieweit dieses unvollständig besetzte Gremium zu rechtlichen Konsequenzen führt", sagte er.

added by   Arthur Darkmen

6

Comments

  • Sviat
    1 month ago
    0

    Eine schreckliche Situation, die so großartig ist.

  • Mariam
    1 month ago
    0

    ziemlich unverständliches Foto, es ist möglich, nicht die Schlussfolgerungen zu ziehen

  • Barek
    1 month ago
    0

    Terrible news

You must log in to post a comment.

no